timelock-music – matthias krauss

Foto von What's up

2016

Klaus "Major" Heuser Band

What's up

Foto von 57 Live

2015

Klaus "Major" Heuser Band

57 Live

Foto von 57

2014

Klaus "Major" Heuser Band

57

Foto von Men in trouble

2013

Klaus "Major" heuser Band

Men in trouble

Foto von What's up

Klaus "Major" Heuser Band

What's up

Leider müssen Sie sich aus rechtlichen Gründen einloggen, bevor Sie sich anhören können, was wir für wen produziert oder komponiert haben. Doch machen Sie sich die Mühe – es lohnt sich!

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Dann registrieren Sie sich hier

Foto von 57

Klaus "Major" Heuser Band

57

Leider müssen Sie sich aus rechtlichen Gründen einloggen, bevor Sie sich anhören können, was wir für wen produziert oder komponiert haben. Doch machen Sie sich die Mühe – es lohnt sich!

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Dann registrieren Sie sich hier

Foto von Men in trouble

Klaus "Major" Heuser Band

Men in trouble

Leider müssen Sie sich aus rechtlichen Gründen einloggen, bevor Sie sich anhören können, was wir für wen produziert oder komponiert haben. Doch machen Sie sich die Mühe – es lohnt sich!

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Dann registrieren Sie sich hier

KLAUS „MAJOR“ HEUSER BAND „What´s up?“ Album & Tour 2016 / 2017

What’s up? Klaus ‚Major‘ Heuser Band. Was geht ab?  Was ist hier los?  Angesichts dieses überraschend lustigen Major Heuser Band-Covers mit Atom Heart Mother-Appeal keine unberechtigte Frage.

Obwohl wir es hier anstelle der träge zurückblickenden Pink Floyd-Kuh natürlich eher mit fünf neugierigen und unternehmungslustigen Jungbullen zu tun haben (haha), angeführt von einem uns gut bekannten Hutträger.   Neues Spiel, neues Glück? Warum nicht, wenn man denn einen Lauf hat wie der Klaus Heuser mit seiner Truppe!

Nach der erfolgreichen 57er Phase mit gleichnamiger CD, satten 70 Konzerten, dokumentiert auf einem nachfolgenden live-Doppel-Album, geht man nun einen Schritt weiter und spinnt die spannende Geschichte in der aktuellen Studioproduktion fort, die natürlich im Mittelpunkt der neuen Tour stehen wird. Eine Geschichte, die sich verselbständigt hat, die längst auf eine eingespielte Truppe bauen kann – O-Ton Klaus: „Die beste Band in der ich je gespielt habe!“ Den Unterschied macht eben nicht nur die hervorragende Einzelleistung – auf die man selbstredend keineswegs verzichten muss, sondern die verständnisinnige Kooperation. Ein nur langfristig zu erzielender Team-Geist, getragen von Engagement und Routine, genährt vor allem aber von Leidenschaft, die in den nicht selten mehr als dreistündigen Konzerten das Publikum immer wieder zu begeistern weiß.

Was da jetzt wirklich vor sich geht erfährt man natürlich sofort, wenn man diese neue Einspielung in den Player schiebt. In der Tendenz ist die Heuser Band rockiger geworden. Der Achtelpulsschlag wurde hier und da erhöht, das aber ohne böses Knurren oder irgendwelche grimmigen Züge. Dafür ist der intendierte Spaßfaktor einfach viel zu groß und natürlich finden wir zum Ausgleich auch wieder einige stimmungsvolle Balladen auf dem Album. ‚What’s up‘ ist ein höchst geschlossen tönendes Werk, welches die erfreuliche Entwicklung der Band mit einer Auswahl starker Songs dokumentiert.  Nicht zuletzt klingt dieses Album auch großartig durch die erneute Zusammenarbeit mit dem routinierten Ton-Magier Thorsten Rentsch, der dem Sound der zehn Tracks enorme Seelentiefe eingehaucht hat.  Das Ensemble spielt gewohnt locker und souverän auf, interagiert harmonisch und natürlich lässt sich Sänger Thomas Heinen seine goldene Kehle von des Majors inbrünstig gespielter Gitarre und den warmen Vintage Keyboard-Sounds des kongenial agierenden Matthias Krauss salben. Letzterer wird auf der neuen Tour allerdings auch verstärkt in die E-Gitarrensaiten greifen und damit den Sound der MajorBand in Sachen Rock-Appeal nochmals beschleunigen.

Man kann also gespannt sein auf Konzerte, bei denen der Major und seine Mannen wieder einmal alles geben werden, um auch den letzten Besucher satt und glücklich in die Nacht zu entlassen.

www.heuserband.de

Klaus "Major" Heuser Band "57"

Wenn der Begriff Kultstatus im weitesten Sinne noch mit Qualität zu tun hat, so ist die Klaus Major Heuser Band auf dem besten Wege, Kult zu werden.
Wieviele deutsche Rock-Gitarristen fallen uns ein, wenn wir an ein elektrisierendes, ein prägendes Gitarrenriff im Sinne von sagen wir mal Satisfaction' oder Smoke on the Water' denken? Genau - da wird die Luft dünn und wir landen ganz schnell beim Major. Der Major hat Sachen geliefert, die einfach jeder kennt. Wenn er etwa das Gitarren-Intro von Verdamp lang her' bei seiner damaligen Band BAP aufsteigen ließ, ging das Publikum steil, kam niemand um eine gepflegte Gänsehaut herum. Mit dem Sänger Thomas Heinen und nicht zuletzt dank des inzwischen fest etablierten musikalischen Allrounders Matthias Krauss (Keyboards, Gitarren, Producing) nun in eine weitere, eine höhere Dimension vorgedrungen.
57? Der aktuelle Albumtitel ist der Synchronität verschiedener Ereignisse geschuldet: Der Major, 1957 geboren, feierte folglich 2014 seinen 57sten Geburtstag. Als dann auch noch ein Koffer aus BAP-Zeiten mit der Ladenummer 57 auftauchte, nahm man das als Zeichen.
Inhaltlich bewegt sich das Album 57 im geerdeten Mainstream-Kontext aus Rock und Blues mit Anflügen von Roots, Country und Americana, markiert von solider Handarbeit und klassischem Songwriting.